Cranio-Sacrale-Körperarbeit 

für Erwachsene und Kinder

 

Körper und Seele berühren  

 

Unser Bindegewebe nimmt in der Schmerztherapie eine wichtige Rolle ein. Sogenannte Faszien umhüllen unsere inneren Organe, Knochen und Muskeln.

Wie ein Netz ernähren, schützen und stützen sie unser Organsystem und senden Nervenimpulse an das Gehirn.

Wissenschaftler bestätigen, dass Faszien verhärten und verkleben können. Die Folgen sind Schmerzen und Unbeweglichkeit.

 

Natürliche Heilungsprozesse aktivieren

 

Die Cranio-Sacrale-Körperarbeit ist die sanfteste Form der Osteopathie, bei welcher der Therapeut Bewegungseinschränkungen und Blockaden mit seinen Händen aufspüren und korrigieren kann.

Die Cranio-Sacrale-Körperarbeit ist eine manuelle Therapie und kommt bei Menschen jeden Alters zur Anwendung. Sie unterstützt das zentrale Nervensystem und stärkt ganzheitlich den Organismus.  

 

Behandlungsablauf:

Zu Beginn der Behandlung erfolgt ein ausführliches Gespräch sowie eine körperliche Untersuchung.

Die Therapie dauert in der Regel eine Stunde und erstreckt sich vom Schädel bis zum Becken. Der Patient liegt bekleidet auf einer bequemen Liege, sein Körper kann sich in das sanfte Halten, den angenehmen Druck und die Begleitung mit speziellen therapeutischen Handgriffen, entspannen.

Durch die Unterstützung des körpereigenen Rhythmus, werden die Faszien mobilisiert, Blockaden können sich lösen. Diese Entspannung aktiviert im Körper selbstheilende Prozesse und er erlangt, neben der Verbesserung der ursprünglichen Beweglichkeit seines Gewebes, seiner Muskeln und Organe, ein inneres Gleichgewicht.

 

Einsatzgebiete:

- Chronische Kopf-, Gelenk,- Glieder- und Rückenschmerzen

- Verdauungsstörungen

- Stress-Symptome

- Konzentrationsdefizite

- KISS-Syndrom