Kiefergelenks-Dysfunktion

 

Eine der häufigsten Erkrankungen in der Zahnmedizin ist das Cranio-Mandibuläre-Dysfunktions-Syndrom.

5-10 % der Erwachsenen leiden an einer schmerzhaften Fehlfunktion des Kauapparates, bei welcher das Zusammenspiel von Muskeln und Gelenken gestört ist. Das CMD kann direkt auf Störungen des Kausystems, aber auch auf andere Störungen des Körpers zurückzuführen sein.

 

Ursachen der Fehlfunktion des Kiefergelenks sowie

Einsatzgebiete für die Cranio-Sacral-Therapie:

- Knirschen, Pressen, Zahnfehlstellungen

- Diskusverlagerung des Kiefergelenkes

- Stress, Trauma, Neuralgien

- Verspannungen im Nacken- Schultergürtel

- Bandscheibenbeschwerden (HWS/BWS/LWS)

- Beschwerden am Kreuz-Darmbein-Gelenk (ISG-Syndrom)

- Geburtstrauma 

- Störungen im Uro-Genital-Trakt

 

Cranio-Sacrale-Körperarbeit 

wirkt entspannend auf die Gesichts-, Hals- und Rückenmuskulatur.

Das Lösen von Blockaden wirkt sich positiv auf Ihr Kausystem aus und aktiviert ganzheitlich natürliche Heilungsprozesse im gesamten Organismus.

 

Information für Patienten bei zahnärztlicher Schienentherapie:

Vor und während der Versorgung Ihres Kiefers mit einer Aufbißschiene, kann eine Cranio-

Sacrale-Behandlung vorteilhaft sein. Die Entspannung der Wirbelsäule und der Kiefergelenke kann zu einer verbesserten Kiefergelenkposition führen.