Wissenschaftlich bezeichnet man die Silberdistel als Carlina acaulis. Die Heilpflanze nennt man auch Pferdedistel, Wetterdistel, Bergdistel, Eberwurz, Wilde Artischocke, etc.

 

Ich habe sie auf der Tauplitzalm im schönen Salzkammergut in Österreich entdeckt und ihre "offene Art" hat mich eingefangen.

 

Als Heilpflanze kann die Silberdistel zur Behandlung von Ekzemen, Leberbeschwerden, Grippe, Wassersucht, Nieren- und Blasenleiden, Flechten, Bronchitis, Prostatitis, Verdauungsbeschwerden, Wunden und Hauterkrankungen eingesetzt werden.

Kontraindikation - Nicht geeignet für Schwangere, in der Stillzeit und bei bestehender Korbblütlerallergie.